Gemeinde

Ärzte

 

Dr. med. Marcus Dippon (Allgemeinmediziner)
Eislerstr. 21
91717 Wassertrüdingen
Telefon: 09832/844

Dr. med. Fifa Blech (Allgemeinmedizinerin)
Brauhausstr. 2 a
91717 Wassertrüdingen
Telefon: 09832/7198

Dr. med. Siegfried Kopp (Internist)
Bahnhofstr. 31
91717 Wassertrüdingen
Telefon: 09832/888

Dr. med. Antonia Amato Ackva (Allgemeinärztin)
Am Holderstock 2
91725 Ehingen
Telefon: 09835/512

Dr. Königer (Zahnarzt)
Eislerstraße 24
91717 Wassertrüdingen
Telefon: 09832/329

Anja Völkel (Zahnärztin)
Bahnhofstraße 4
91717 Wassertrüdingen
Telefon: 09832/211

 

 

 

 

 

Krankenhäuser

 

IM KREIS

Verbundkrankenhaus Dinkelsbühl-Feuchtwangen des Landkreises Ansbach

Crailsheimer Straße 6
91550 Dinkelsbühl
Telefon: 09851/91-0

 

208 Planbetten in den Fachbereichen Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie/Geburtshilfe, HNO und Augenheilkunde

Weitere Informationen unter www.verbundkrankenhaus.de

 

Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen
Albert-Schweitzer Str. 90
91710 Gunzenhausen
Telefon: 09831/52-0

 

Weitere Informationen unter www.klinikum-altmuehlfranken.de 

 

 

 

 

Schulen

 

Grundschule:

Grundschule Wassertrüdingen
Weinbergweg 16
91717 Wassertrüdingen
Tel.: 09832/681331
Fax: 09832/681340
E-Mail: verwaltung@gs-wassertrüdingen.deInternet: www.gs-wassertruedingen.de/

Hauptschule / Mittelschule:

Betty-Staedtler-Mittelschule
Weinbergweg 1491717 Wassertrüdingen
Tel. 09832 - 68 13 11
Fax: 09832 - 68 13 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.betty-staedtler-schule.de

Realschule:

Staatliche Realschule Wassertrüdingen
Bahnhofstraße 12
91717 Wassertrüdingen
Tel. 09832-320
Fax: 09832-9544
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.rs-wassertruedingen.de

Gymnasien:

Simon-Marius-Gymnasium
Simon-Marius-Straße 3
91710 Gunzenhausen
Tel.:  09831-88319-0
Fax: 09831-88319-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.simon-marius-gymnasium.de

Gymnasium Dinkelsbühl
Ulmer Weg, 91550 Dinkelsbühl
Tel. 09851/5554070
E-Mail: Internet: www.gymdkb.de

Theresien-Gymnasium Ansbach
Schreibmüllerstraße 10
91522 Ansbach
Tel.: 0981/87495 und 85183
Fax: 0981/85342
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.thg-ansbach.de

Platen-Gymnasium Ansbach
Bahnhofplatz 15
91522 Ansbach
Tel.: 0981/5073
Fax: 0981/96634
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.platen-gymnasium.de

Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen
Goethestraße 36
86732 Oettingen
Tel.: 09082 / 96 90 0
Fax: 09082 / 96 90 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.gymnasiumoettingen.de

 

 

 

Geschichte unserer Kirche

 

Geschichte der Dreifaltigkeitskirche

Die Dreifaltigkeitskirche ist nicht das erste Gotteshaus in Unterschwaningen. Die Vorgängerkirchen standen im Bereich des Schlosskomplexes. Die 1388 geweihte Kirche wurde für Hofstaat und  Gemeinde zu klein, als sich Markgräfin Friederike Louise immer mehr nach Unterschwaningen zurückzog und wurde abgebrochen.
Die Pläne für den Neubau einer Kirche gehen  auf die Jahre 1720 - 1723 zurück. Diesen Wunsch lehnte Markgräfin Christiane Charlotte ab. Die Übernahme der Regierungsgeschäfte im Fürstentum Ansbach im Jahre 1723, nach dem Tod ihres Gatten Markgraf Wilhelm Friedrich, dürfte wohl ein Grund dafür gewesen sein. Nach dem ihre Schwiegertochter Markgräfin Friederike Louise, eine Schwester des Preußenkönigs Friedrich des Großen, nach der Geburt eines Erbprinzen im Jahre 1733 Unterschwaningen auf Lebenszeit geschenkt bekam, befahl sie im Jahre 1735 den Bau des Gotteshauses in Unterschwaningen.
Hofbaudirektor Leopold Retty wurde mit der Planfertigung und der Errichtung des Gotteshauses beauftragt. Es war geplant eine Hofkirche im Bereich der Schlossanlagen zu errichten. Es zeigte sich aber, dass der Untergrund nicht den Erwartungen entsprach. So entschloss man sich die Kirche gemeinsam mit der Gemeinde in der Mitte des Dorfes zu errichten.

Am 22. September 1738 fand die Grundsteinlegung statt.
Zur fünfjährigen Bauzeit der Kirche (1738 - 1743) ist zu vermerken, dass der Bau sehr schnell voran ging, denn bereits 1740 kann Richtfest gefeiert werden und 1741 ist der Turm errichtet. Da Retty als markgräflicher Major in den Krieg zieht, verzögert sich die Vollendung des Gotteshauses um zwei Jahre. Zu Beginn des Jahres 1743 kehrt Retty aus dem Krieg zurück und in wenigen Monaten wird der Kirchenbau abgeschlossen.

Am 12. Mai 1743 wird die Kirche eingeweiht.

Zum Baustil der Kirche

Die Kirche ist im Barockstil erbaut. Sie wirkt nüchtern streng und kühl so wie alle Kirchen im so genannten Markgrafenbarock. Den Innenraum des Gotteshauses beherrschen der aufstrebende Kanzelaltar und die gegenüber liegende Fürstenloge. Das Gestühl und die Doppelemporen folgen dem ovalen Grundriss der Kirche.
Die Fenster sind zweigeschossig angeordnet. Unten kleine Stichbogenfenster und darüber hohe Rundbogenfenster, die über zwei Stockwerke reichen. Das Gesims über  den Emporen zieht sich ohne Unterbrechung durch das Oval des Gotteshauses und unterstreicht nochmals den Grundriss. Hinweise für den genialen Baumeister Retty sind die toskanischen Säulen, die Rundornamente an den Brüstungen der Emporen und die ovalen Öffnungen an den Treppengeländern und bei der Sängerempore.

 

 

 

 

Rathaus




Gemeinde Unterschwaningen
Hauptstr. 11
91743 Unterschwaningen
1. Bürgermeister Friedrich Walter
Tel. (0 98 36) 97 07 20
Fax (0 98 36) 97 07 23
E-Mail: rathaus@unterschwaningen.de

Sprechstunden im Rathaus

Dienstag: 13:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 18:30 bis 19:30 Uhr
Freitag: 18:00 bis 19:00 Uhr


Letzte Änderungen

  • Donnerstag, 26. März 2020

Besucher online

204745
HeuteHeute49
GesternGestern177
Diese WocheDiese Woche434
Diesen MonatDiesen Monat49
GesamtGesamt204745
Login User 0
Gäste online 13